.
  Pfeil
 

A4-Schreibmaschinenpapier verwenden (80-100 g/qm).
Schwarze Linien: nach oben falten, rote Linien: nach unten (weg-) falten.

Ein Blatt der Größe A4 wird zunächst der Länge nach gefaltet ... ... und wieder aufgefaltet.
Die oberen Ecken zur Mittellinie falten, die Kanten sauber nachziehen. So sieht es jetzt aus.
Der so entstandene Spitz wird nochmals zur Mitte hin gefaltet.  
Das war's dann auch schon! Jetzt entlang der Mittellinie wieder zusammenfalten und einen geraden Steg falten. Der Steg sollte etwa 1 - 1,5 cm hoch sein. Ebenso groß sind auch die Flossen an den Flügelenden, und zum krönenden Abschluß einen kleinen Zwickel am Heck anbringen. [Wie geht das?]

Der Pfeil ist das Standard-Modell unter den Papierfliegern und Ausgangspunkt für viele weitere Modelle. Er kann fest geworfen werden und gleitet dann langsam wieder zu Boden.

 
  hier waren schon 80138 Besucher (345326 Hits) hier! Copyright by Jakob Furtner  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=